Navigation


RSS: articles / comments



Schule in Zeiten von Corona

Liebe Eltern,

täglich erreichen uns Informationen und Stellungnahmen zum Thema „Schule in Zeiten von Corona". Hier findet Ihr/finden Sie eine Auswahl zu den Themen:
Wiedereröffnung der Schulen
Hygiene
Homeschooling
Kitas
Sonstiges

Wiedereröffnung der Schulen

Die Schulen in Hessen werden in zwei Schritten wieder geöffnet:
Am 18. Mai 2020 für die Schülerinnen und Schüler der
  • 4. Jahrgangsstufen an Grundschulen
  • der Sekundarstufe I (also die Klassen 5 bis 10 der weiterführenden Schulen)
  • der Einführungsphase der Sekundarstufe II
  • der Intensivklassen an weiterführenden und beruflichen Schulen sowie
  • für Berufsschülerinnen und Berufsschüler, die eine duale Ausbildung absolvieren
Am 2. Juni 2020 für die Schülerinnen und Schüler der
  • der Jahrgangsstufen 1-3
  • der Vorklassen
  • der Vorlaufkurse und Intensivklassen an den Grundschulen
  • der restlichen vollschulischen Formen der beruflichen Schulen
Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs der Förderschulen orientiert sich an den Terminen der Grundschulen und der Sekundarstufen.

Vorher müssen notwendige Vorbereitungsmaßnahmen und z. B. die Schülerbeförderung organisiert werden. Und es gilt der „Hygieneplan für die Zeit der Corona-Epidemie“ (siehe unten). Mit Blick auf den Zustand der Sanitäranlagen in vielen Schulen wird das noch eine große Herausforderung! Übrigens: für den baulichen Zustand der Schulen ist nicht das Kultusministerium zuständig, sondern die Schulträger, also die Städte und Kreise.

In einem Brief an die Eltern erläuterte der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Lorz Einzelheiten.

Zur Öffnung der Grundschulen hat der Grundschulverband Überlegungen und Empfehlungen zusammen gestellt unter der Überschrift "So viel Pädagogik wie möglich für so viele Kinder wie möglich“

Außerdem möchten wir Euch/Sie hinweisen auf eine gemeinsame Erklärung der Kreis- und Stadtelternbeiräten und des Landeselternbeirats vom 23. April 2020 "Kein Plan, keine Vorgaben, Land öffnet Schule zu früh".

Die Vorstände der Kreis-, Stadt- und Landeselternbeiräte haben am 30.04.2020 weitere gemeinsamen Forderungen formuliert.

Benotung: Die Leistungen, die Schüler*innen in der Zeit des Homeschooling erbracht haben, dürfen nicht benotet werden. Nachdem der Unterricht wieder angefangen hat müssen die Lehrkräfte schauen, wie der Lernstand der Schüler*innen ist. Erst nachdem die Inhalte im normalen Unterricht wieder aufgegriffen und behandelt sind, können diese Inhalte zu einem späteren Zeitpunkt Thema von Klassenarbeiten sein.
Alle Schüler*innen werden in die nächste Klasse versetzt. Wenn es schon vor den Schulschließungen erwartet wurde, dass eine Schülerin oder ein Schüler sitzen bleiben würde, ist nach Beratung mit den Eltern eine freiwillige Wiederholung möglich.

Damit die Schüler*innen mehr Zeit haben, sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten werden die Termine für die Abschlussprüfungen verschoben: Die Haupt- und Realschulprüfungen finden vom 25. bis 29. Mai statt. Die Abschlussprüfungen an den Fachoberschulen vom 14. bis zum 19. Mai. Nachtermin ist 8. bis 10. Juni.

Schulfahrten (Schüleraustausche, Studien- und Klassenfahrten) können bis zum Beginn der Herbstferien nicht stattfinden. Das Gleiche gilt für Betriebspraktika, Wanderungen, Exkursionen und den Besuch außerschulischer Lernorte. Weil unklar ist, wie die Pandemie weiter verlaufen wird, sollen bis auf Weiteres für das Schuljahr 2020/21 keine Buchungen für Klassenfahrten außerhalb Deutschlands vorgenommen werden.

Hygiene

Am 22. April haben alle Schulen in Hessen vom Hessischen Kultusministerium einen "Hygieneplan für die Zeit der Corona-Pandemie" und einen dazugehörigen Anhang erhalten.

Homeschooling

Am 23. April folgte die "Handreichung unterrichtsersetzende Lernsituationen für Lehrkräfte", ebenfalls vom Hessischen Kultusministerium mit Empfehlungen zur Gestaltung unterrichtsersetzender Lernsituationen. In dieser Handreichung wird noch einmal klargestellt, dass die Eltern zu Hause nicht die Lernbegleitung übernehmen können, die normalerweise von den Lehrkräften im Unterricht geleistet wird. Weitere wichtige Informationen: Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer soll zu Beginn einer Woche Schüler*innen und Eltern über den Sachstand und die Aufgaben informieren. Und die Schulleitung informiert den Schulelternbeirat zeitnah und regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Zum Thema Elternmitwirkung in Zeiten von Corona weist der elternbund hessen e. V. darauf hin, dass nur die reine Information des Schulelternbeirats nicht ausreicht. Mehr dazu finden Sie in der Erklärung unseres stellvertretenden Vorsitzenden Reiner Pilz und in dem Beitrag "Elternmitbestimmung - auch in Zeiten von Corona".

Die Universität Marburg führt zwei Onlinebefragungen zum Thema Homeschooling durch:
Die Wissenschaftler*innen bitte Sie sie durch Ihre Teilnahme an diesen Studien zu unterstützen.

Kitas

Zu der Situation in den Kitas hat die LAG Kita Eltern Hessen einen offenen Brief an die Landesregierung geschrieben. Nachzulesen unter kita-eltern-hessen.de

Die Kitas werden mindestens bis zum 5. Juni geschlossen bleiben, das gilt auch für die Betreuung durch Tagesmütter und -väter (Kindertagespflege). Allerdings gibt es zwei Erleichterungen: bis zu drei Familien dürfen ab jetzt ihre Kinder gegenseitig betreuen und die Liste der Berufsgruppen, deren Kinder Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung haben, wurde erweitert. Alle Informationen auf der Website des Sozialministeriums

Sonstiges


Interessant ist auch die Stellungnahme der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin "Kinder und Jugendliche sind in der Krise bislang zu wenig gehört worden" vom 03.05.2020.

Weitere Aktuelle Informationen finden Sie auch immer hier auf unserer Homepage

Menü


News

05.05.2020
am Dienstag, 19.05.2020, 19:30 Uhr als Videokonferenz

28.04.2020

Eine Stellungnahme des elternbund hessen für Demokratie und Mitbestimmung

09.04.2020
In einem offenen Brief an Kultusminister Lorz fordert der elternbund hessen zeitnahe und klare Informationen zur Frage, wie es nach den Osterferien in Hessens Schulen weitergehen wird.
09.04.2020
Es stellen sich gerade zahlreiche Fragen, die aus Sicht des elternbund hessen e. V. dringend einer Klärung bedürfen.