Navigation


RSS: articles / comments



Schule in Zeiten von Corona


Aktuell gibt es folgende Informationen für die Testphase der Corona-Selbsttests in den Schulen.Nach den Osterferien sollen dann in allen Schulen Selbsttests durchgeführt werde, wir werden Sie informieren:



Die neuen Corona-Regeln für den Schulbesuch in Hessen
(Stand 16.03.2021, Angaben ohne Gewähr)

Vorbehaltlich des Infektionsgeschehens, gilt für die letzten beiden Wochen vor den Osterferien, ab Montag, dem 22. März 2021:
  • Für die Jahrgangsstufen ab Klasse 7 (mit Ausnahme der Abschlussklassen, die weiterhin grundsätzlich in Präsenz unterrichtet werden) findet landesweit Wechselunterricht statt und
  • der Wechselunterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 mit dem Angebot einer Notbetreuung wird unverändert fortgeführt.
Bei der konkreten Ausgestaltung des Einstiegs in den Wechselunterricht für die Jahrgangsstufen ab Klasse 7 besitzen die Schulen in der Zeit vor Ostern größtmögliche Gestaltungsfreiheit, wobei für jede Schülerin und jeden Schüler an mindestens einem Tag pro Woche Präsenzzeit in der Schule stattfinden soll.

Zur Leistungsbewertung:
Wichtig: Als Eltern müssen Sie (zu Schuljahresbeginn) darüber informiert werden, nach welchen Gesichtspunkten die Bewertung der Leistungen erfolgt. Die Kriterien, nach denen die Leistungen beurteilt werden, müssen auch den Schüler:innen bekannt sein. Ändern sich Kriterien der Leistungsbewertung während eines Schuljahres (z. B. durch unterschiedliche Unterrichtsformen) müssen Eltern und Schüler auch im Laufe eines Schuljahres entsprechend informiert werden!

Das Kultusministerium geht grundsätzlich von einer Gleichwertigkeit von Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterricht aus. Die unterschiedlichen Unterrichtsformen haben keinen Einfluss auf die Leistungsbewertung. Es gelten jedoch die allgemeingültigen Bewertungsmaßstäbe, wonach für alle Schüler:innen eine:r Lerngruppe die gleichen Lernvoraussetzungen gegeben sein müssen - unabhängig von der Unterrichtsform.
Die im Rahmen des Distanzunterrichts (ein von der Lehrkraft regelmäßig und planmäßig gesteuerter Lernprozess) erbrachten Leistungen fließen in die Leistungsfeststellung ein.

Von besonderer Relevanz sind schriftliche Leistungsnachweise, die jedoch nur in Präsenz stattfinden dürfen.

Für Schüler:innen ab Klasse 7, die ab 22.März in den Wechselunterricht zurückkehren, gilt dass bis zu den Osterferien weiterhin keine Klassenarbeiten etc. geschrieben werden. Lernkontrollen, um den aktuellen Lern- und Leistungsstand festzustellen sind aber möglich.

Weitere Informationen finden Sie im Schreiben des Kultusministers vom 09. März 2021 und auf der Webseite des Landeselternbeirats


Wichtig zu wissen: Elternrechte gelten auch in Zeiten von Corona!

Wichtige Information für Schulelternbeiräte: Der Landeselternbeirat von Hessen weist darauf hin, dass die Wahlen des Schulelternbeiratsvorstands sowie die Wahlen für die Vertreter*innen für die Delegiertenwahl zum Landeselternbeirat nur in einer Präsenzveranstaltung durchgeführt werden können. Mehr Informationen gibt es hier.

Lesen Sie dazu unsere Informationen:Elternrecht und Elternmitarbeit in Zeiten von Corona

Es gibt einige Änderungen im Schulgesetz sowie in einigen Verordnungen, vorläufig beschränkt auf die Zeit bis 31. März 2021. Sie finden diese im Gesetz zur Anpassung des Hessischen Schulgesetzes und weiterer Vorschriften an die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 18.05.2020, Art. 1. (Auf Seite 20 der verlinkten pdf-Datei)

Ausführliche Informationen für Eltern von Schul- und Kita-Kindern gibt es im Internet:
www.leb-hessen.de (Landeselternbeirats von Hessen)
www.kultusministerium.hessen.de (Hessisches Kultusministerium)
www.soziales.hessen.de (Hessisches Ministerium für Soziales und Integration)

News

06.04.2021
Der elternbund hessen e.V. (ebh) appelliert an die Fürsorge und Verantwortung der Landesregierung in Hessen, die geplanten Antigen-Schnelltests zur Feststellung einer COVID-19-Infektion verpflichtend für die Teilnahme am Präsenzunterricht zu machen.

23.03.2021
Und wieder gibt es Vorschläge, wie pandemiebedingte Lerndefizite der Schüler*innen umgehend beseitigt werden können. Der Verband Bildung und Erziehung ist der Meinung, die Kinder sollen dazu das Schuljahr wiederholen, also „sitzen bleiben". Das ist sicher die einfachste Lösung.

18.03.2021
Der elternbund hessen stellt fest, dass das Kultusministerium nach einem Jahr mit Schulschließungen und Lock-Downs noch immer kein Konzept für das Aufholen von Lernrückständen vorgelegt hat. Eltern beunruhigt die derzeitige Lernsituation sehr, sie sorgen sich um die Zukunft ihrer Kinder.

18.03.2021
„Die Online-Themenreihe „Digitaler Familientalk" bietet auch in diesem Jahr wieder viele spannende Fragestellungen, Diskussionen und Antworten geboten, rund um unseren Familienalltag und der verstärkten Mediennutzung.