Navigation


RSS: articles / comments



Home

04.09.2018

Pressemitteilung: Lehrermangel an Hessens Schulen - Eltern machen Druck gegen den Unterrichtsausfall


Der elternbund hessen begrüßt die Initiative des Landeselternbeirats und fordert alle Eltern auf, Unterrichtsausfall beim Landeselternbeirat zu melden.
Zum Schuljahresanfang noch lobte sich die Landesregierung und erklärte, dass die Lehrerversorgung an Hessens Schulen nichts zu wünschen übrig lasse. Im Elternbrief des Kultusministers zum Schuljahresanfang 2018-2019 schrieb Prof. Dr. Lorz, dass "unsere Schulen im Landesschnitt mit einer Lehrerversorgung von mindestens 105 Prozent - gemessen an den zu erteilenden Pflichtstunden - so gut versorgt sind, dass deutlich mehr Lehrkräfte zur Verfügung stehen als erforderlich sind, um alle Unterrichtsstunden nach der Stundentafel zu halten".

Nun hatte schon die Schülerbefragung der Landesschülervertretung, die im Frühjahr 2018 durchgeführt wurde, ein ganz anderes Bild gezeichnet: mehr als 40 % der Schülerinnen und Schüler berichteten, dass an ihrer Schule oft Unterricht ausfällt, in der Oberstufe sogar mehr als die Hälfte. Und viele Schulen berichteten zum Schuljahresanfang, dass sie nicht ausreichend Lehrkräfte hätten.

Jetzt konnte der Vorsitzende des Landeselternbeirats, Korhan Ekinci, Vertreterinnen und Vertretern der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag vom Ernst der Lage überzeugen. Er konnte eine Vereinbarung über "Soforthilfe" zu treffen: "Jeder einzelne Fall von Lehrermangel und Unterversorgung, der über den LEB gemeldet wird, wird geprüft, nachgesteuert und der LEB erhält eine Rückantwort dazu."

Jetzt sind die Eltern gefragt: Melden Sie die Mängel an Ihrer Schule dem Landeselternbeirat, mit möglichst genauen Angaben: Name der Schule, Fach, Stundenausfall, Vertretungsmöglichkeit, Mangelfächer etc.Der elternbund hessen begrüßt diese Initiative des Landeselternbeirats und fordert alle Eltern auf, Unterrichtsausfall beim Landeselternbeirat zu melden (geschaeftsstelle@leb-hessen.de).

Kontakt:
Klaus Wilmes-Groebel
Stellvertretender Vorsitzender
Tel.: 0175 - 7214707


Menü


News

17.10.2019

Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen.

In unserer Einladung zum Jubiläum ist eine falsche Telefonnummer angegeben.

Die richtige lautet: 069 / 55 38 79

17.10.2019
Vor nunmehr 40 Jahre wurde der elternbund hessen e. V. gegründet, in damals bildungspolitisch turbulenten Zeiten. Im Gründungsaufruf hieß es: "Kinder brauchen optimale Voraussetzungen zum Lernen!". Und das gilt noch heute.
29.08.2019
Die Ergebnisse der Umfrage zum Unterrichtsausfall, die der Landeselternbeirat durchgeführt hat, sind nun verfügbar.

13.08.2019
Der Vorschlag des Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann (CDU), Kinder ohne ausreichende Deutsch-Kenntnisse zunächst vom Grundschulbesuch auszuschließen, fand in Fachkreisen viel Widerspruch.