Navigation


RSS: articles / comments



Home

21.11.2019

Pressemitteilung: Strafe muss sein?


Der elternbund hessen e.V. hat einen neuen Ratgeber herausgegeben.

Ja! Wenn Kinder gegen Regeln verstoßen, muss man reagieren. Das gilt sowohl für Eltern als für Schule: Man kann nicht alles durchgehen lassen.Für den Bereich Schulen gelten deshalb die „Pädagogische und Ordnungsmaßnahmen", wie sie im Hessischen Schulgesetz (§ 82) geregelt sind.

An dem ebh-Elterntelefon erleben wir immer wieder, dass es auf diesem Gebiet viel Unkenntnissen und Unklarheiten gibt. Das war für uns Anlass einen ebh-Elternratgeber zu diesem Thema zusammenzustellen. Er erklärt die Unterschiede zwischen pädagogischen und Ordnungsmaßnahmen, beschreibt die Anlässe, bei denen sie verhängt werden können und die Möglichkeiten des Widerspruchs.

Nähere Informationen, kostenlose Leseproben und Bestellmöglichkeiten im Internet unter www.elternbund-hessen.de

Kontakt:
elternbund hessen e.V.
Oeder Weg 56
60318 Frankfurt
Tel.: 069-553879
Fax: 069 5962695


News

07.07.2020
Der elternbund hessen e. V. gratuliert Susanne Gärtner-Koske zu Ihrer Wahl zur stellvertretenden Vorsitzende des Landeselternbeirats.
07.07.2020
Der elternbund hessen (ebh) wendet sich vehement gegen Überlegungen zum Neubau einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung" bzw. zum Ausbau in Frankfurt am Main. Ein solches Vorhaben ist mit der Fortentwicklung der inklusiven Beschulung in Hessen, die ein zentrales Anliegen und Ziel des Hessischen Schulrechts ist, unvereinbar.

07.07.2020
Die zweite Veranstaltung dieser Veranstaltungsreihe der Kreis- und Stadtelternbeiräte Frankfurt und des Hochtaunuskreis.

16.06.2020

Der elternbund hessen begrüßt die Entscheidung der Landesregierung noch vor den Sommerferien die Grundschulen und Kitas wieder zu öffnen. Wenn führende Virologen wie Hendrik Streeck und Helmut Fickenscher die Risiken für vertretbar halten, ist es richtig den Kindern endlich wieder den Schulbesuch zu ermöglichen.