Navigation


RSS: articles / comments



Home

21.11.2019

Pressemitteilung: Strafe muss sein?


Der elternbund hessen e.V. hat einen neuen Ratgeber herausgegeben.

Ja! Wenn Kinder gegen Regeln verstoßen, muss man reagieren. Das gilt sowohl für Eltern als für Schule: Man kann nicht alles durchgehen lassen.Für den Bereich Schulen gelten deshalb die „Pädagogische und Ordnungsmaßnahmen", wie sie im Hessischen Schulgesetz (§ 82) geregelt sind.

An dem ebh-Elterntelefon erleben wir immer wieder, dass es auf diesem Gebiet viel Unkenntnissen und Unklarheiten gibt. Das war für uns Anlass einen ebh-Elternratgeber zu diesem Thema zusammenzustellen. Er erklärt die Unterschiede zwischen pädagogischen und Ordnungsmaßnahmen, beschreibt die Anlässe, bei denen sie verhängt werden können und die Möglichkeiten des Widerspruchs.

Nähere Informationen, kostenlose Leseproben und Bestellmöglichkeiten im Internet unter www.elternbund-hessen.de

Kontakt:
elternbund hessen e.V.
Oeder Weg 56
60318 Frankfurt
Tel.: 069-553879
Fax: 069 5962695


News

29.07.2021

Das geänderte Hessische Lehrerbildungsgesetz wird den heutigen Anforderungen - insbesondere nach der Pandemie - nicht gerecht.
28.07.2021
Der Grundschulverband fordert deshalb unverzüglich zentrale Maßnahmen zur Absicherung der Grundlegenden Bildung in Deutschland!
08.07.2021

Unsere neue Adresse lautet:
elternbund hessen e.V.
stadtRAUMfrankfurt
Mainzer Landstr. 293
60326 Frankfurt am Main

17.06.2021
Der elternbund hessen e. v. (ebh) fordert die Landesregierung auf, ihre aktuelle Entscheidung zur Weiterentwicklung des Sprachangebots an Schulen ohne die Sprachen Türkisch und Griechisch zu korrigieren. Seit mehr als 20 Jahren hat der ebh - wie im Übrigen auch die mitregierenden Grünen - regelmäßig gefordert, Türkisch und Griechisch als Fremdsprachen in das Sprachenangebot der Schulen aufzunehmen.