Navigation


RSS: articles / comments



Pressemitteilungen des ebh

06.04.2021

Pressemitteilung: elternbund hessen fordert verpflichtende Corona-Tests


Der elternbund hessen e.V. (ebh) appelliert an die Fürsorge und Verantwortung der Landesregierung in Hessen, die geplanten Antigen-Schnelltests zur Feststellung einer COVID-19-Infektion verpflichtend für die Teilnahme am Präsenzunterricht zu machen.

Er schließt sich damit der entsprechenden Forderung u.a. des Städte- und Gemeindebundes und anderer Organisationen, etwa der GEW des Freistaats Sachsen, an.

Ein freiwilliger Test, wie ihn das Hessische Kultusministerium in seinem Schreiben an die Eltern vom 30. März 2021 vorsieht, ist angesichts der derzeitigen äußerst angespannten Infektionslage für einen effektiven Schutz der Schülerinnen und Schüler, des Lehrpersonals und der sonstigen Schulbediensteten sowie ihrer Angehörigen nicht ausreichend. Die Gefahr, dass das Virus durch infizierte Kinder, die sich nach dem Willen ihrer Eltern dem Test nicht unterzogen haben, in die Schule hineingetragen und dort verbreitet wird, ist angesichts der hohen Infektiosität der vorherrschenden Virus-Mutante nicht hinnehmbar. Kinder, die sich nicht dem Antigen-Test unterziehen oder unterziehen sollen, sollen folglich ausschließlich im Distanzunterricht unterrichtet werden.

Der ebh weist darauf hin, dass die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein bereits eine entsprechende Testpflicht für Schülerinnen und Schüler und das Schulpersonal für den Schulbeginn nach Ende der Osterferien einführen.

Außerdem muss - wie von den Virologen gefordert - zweimal in der Woche getestet werden. Weiterhin bittet der elternbund hessen, die Informationen für die Eltern so zu formulieren, dass sichergestellt wird, dass alle Eltern wissen, was jetzt getan werden muss.

Wir erwarten ein fürsorgliches, schnelles Handeln für unsere Kinder und für das an den Schulen zum Unterricht eingesetzte Personal. Für die Durchführung der Tests brauchen die Schulen Unterstützung durch geschultes Personal, damit die Lehrerinnen und Lehrer ihren eigentlichen Aufgaben nachkommen können.

Kontakt:
elternbund hessen e. V.
Klaus Wilmes-Groebel, Vorsitzender
Tel.: 0175 / 72 14 707
E-Mail: presse@elternbund-hessen.de



Menü


News

06.04.2021
Der elternbund hessen e.V. (ebh) appelliert an die Fürsorge und Verantwortung der Landesregierung in Hessen, die geplanten Antigen-Schnelltests zur Feststellung einer COVID-19-Infektion verpflichtend für die Teilnahme am Präsenzunterricht zu machen.

23.03.2021
Und wieder gibt es Vorschläge, wie pandemiebedingte Lerndefizite der Schüler*innen umgehend beseitigt werden können. Der Verband Bildung und Erziehung ist der Meinung, die Kinder sollen dazu das Schuljahr wiederholen, also „sitzen bleiben". Das ist sicher die einfachste Lösung.

18.03.2021
Der elternbund hessen stellt fest, dass das Kultusministerium nach einem Jahr mit Schulschließungen und Lock-Downs noch immer kein Konzept für das Aufholen von Lernrückständen vorgelegt hat. Eltern beunruhigt die derzeitige Lernsituation sehr, sie sorgen sich um die Zukunft ihrer Kinder.

18.03.2021
„Die Online-Themenreihe „Digitaler Familientalk" bietet auch in diesem Jahr wieder viele spannende Fragestellungen, Diskussionen und Antworten geboten, rund um unseren Familienalltag und der verstärkten Mediennutzung.