Navigation


RSS: articles / comments



G8-Gymnasien, Schulabschlüsse nach Klasse 9

(Stand Januar 2010)

Vor der Einführung der verkürzten Gymnasialzeit (G8) hatten Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium verließen, damit einen Mittleren Abschluss. Nach der Einführung von G8 war lange Zeit nicht klar, ob Schülerinnen und Schüler, die das G8-Gymnasium nach der Mittelstufe verlassen, einen (Haupt- oder Realschul-) Abschluss haben. Solche Regelungen müssen in der Kultusministerkonferenz einstimmig vereinbart werden.

Das Hessische Kultusministerium hat jetzt folgendes klar gestellt:

Hauptschul-Abschluss
Schülerinnen und Schüler, die nach der Klasse 9 in G8-Gymnasien die Versetzung in die Einführungsphase einer Gymnasialen Oberstufe oder eines Beruflichen Gymnasiums erreichen, haben damit einen Hauptschul-Abschluss erreicht. Auch bei einer Nichtversetzung kann ein Hauptschul-Abschluss bescheinigt werden, wenn die Versetzungsbestimmungen des Hauptschul-Bildungsgangs erfüllt sind.

Mittlerer Abschluss
Den mittleren Abschluss können G8-Schülerinnen und -Schüler über verschiedene Wege erreichen:

  • durch den Besuch eines weiterführenden Beruflichen Bildungsgangs nach Abschluss der Klasse 10 in diesem Bildungsgang,
  • mit der Versetzung in die Qualifikationsphase (= nach Klasse 10) der Gymnasialen Oberstufe bzw. des Beruflichen Gymnasiums,
  • auch bei Nicht-Versetzung in die Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe bzw. des Beruflichen Gymnasiums, wenn die Versetzungsbestimmungen des Mittleren Bildungsgangs erfüllt sind.

Klassenwiederholungen und Schulwechsel
Bei Nicht-Versetzung in die Gymnasiale Oberstufe bestehen weiterhin folgende Möglichkeiten:

  • Wiederholung der Klasse 9
  • Schulwechsel in die Klasse 10 einer Integrierten Gesamtschule, einer Realschule, eines Realschul-Zweigs einer Kooperativen Gesamtschule

Bei Nicht-Versetzung in die Qualifikationsphase gibt es folgende Optionen:

  • Wiederholung der Klasse 10 (Einführungsphase)
  • Schulwechsel mit Wiederholung der Klasse 10 einer Integrierten Gesamtschule, einer Realschule, eines Realschul-Zweigs einer Kooperativen Gesamtschule

Infoblatt als pdf-Datei


Menü


News

16.11.2017
der Verein Gemeinsam leben Frankfurt e.V. hat mit Unterstützung des Stadtschulamtes Frankfurt eine neue kostenfreie Elternbroschüre herausgegeben, die Eltern von Kindern mit Behinderungen einfach und verständlich über Hintergründe, Möglichkeiten und Wege der inklusiven Beschulung informiert.

16.11.2017
Ein demokratisches Land braucht eine demokratische Schule. Ein wichtiger Aspekt von Demokratie in der Schule sind die Mitbestimmungsrechte der Eltern. In Hessen haben Eltern das Recht das Unterrichtswesen mitzugestalten. So steht es in der Hessischen Verfassung. Und deshalb gibt es in Hessen Klassenelternbeiräte, Schulelternbeiräte, Kreis- und Stadtelternbeiräte sowie der Landeselternbeirat.

05.10.2017
Mit der Novellierung des Hessischen Schulgesetz im Mai 2017 hat sich einiges geändert.